Spiel- und Sportverein "Einheit" TeterowLogo Piratenteam TeterowVereinswimpel SSVET

Abteilung Segeln

 

Segler holen Nikolauspokal nach Teterow

 

Zur diesjährigen 33. Nikolausregatta in Potsdam am 01. Dezember kamen noch einmal 35 Boote aus ganz Deutschland zusammen. Vorwiegend kamen die Segler aus Berlin, Brandenburg, Hamburg und Mecklenburg- Vorpommern. Die dezimierte Mannschaft aus Teterow, die Jahre zuvor öfter mit 6 oder mehr Booten bei dieser Veranstaltung antrat, wurde dieses Jahr durch die Crew Hans Werner Rix und Jörg Gutschner sowie Benjamin Schnepf und Sascha Rix vertreten.

Pünktlich zum auslaufen der Boote fing es bei 0°C an zu schneien, was aber mit dem Vorbereitungssignal wieder aufhörte, so dass sich im Laufe der Rennen bei 2 bis 3 Windstärken auch die Sonne sich das ein oder andere mal zeigen konnte.

Wie bei vielen Regatten im Jahr wurde auch hier der erste Startversuch abgebrochen, da viele Segler zu früh über die Startlinie gingen. Beim zweiten Versuch funktionierte dann alles, so dass alle Boote auf die Regattabahn geschickt werden konnten. An der ersten Bahnmarke fanden sich die Teterower Benjamin Schnepf und Sascha Rix überraschend auf dem ersten Platz wieder, den sie bis ins Ziel nicht mehr abgaben. Verfolgt wurden sie von den Berlinern Jürgen Freiheit und Juliane Hofmann sowie Anne Bauditz und Lydia Kättner. Hans Werner Rix und Jörg Gutschner kamen auf einen guten 14. Platz.

Weiterlesen: Nikolausregatta 2012

 

Saisonausklang und Opti Oldi

 

Am vergangenen Wochenende kamen die Mitglieder der Abteilung Segeln mit ihren Partnern noch einmal zusammen, um einen gemeinsamen Saisonausklang zu begehen.

 

Eingeleitet wurde der Samstag mit dem alljährlichen Herbstarbeitseinsatz, an dem wir das Grundstück und sämtliches Equipment für den Winter fest machten. Unter anderem der Heuer wieder an Land geholt und auf dem Kopf liegend gelagert. Danach wurde er noch vom Algenbewuchs befreit, der sich über die Sommersaison angesetzt hat.

 

Weiterlesen: Saisonausklang der Abteilung Segeln

 

Landesmeisterschaft MV / 28. Hackebeilregatta 2012

 

Am Wochenende des 15. Und 16. Septembers fand die diesjährige Landesmeisterschaft Mecklenburg Vorpommerns zusammen mit der 28. Hackebeilregatta in Neustrelitz auf dem Woblitzsee statt.

 

Zu dieser Veranstaltung meldeten sich vorab 18 Boote über die Homepage, doch erfreulich war, dass am Samstag morgen zur Eröffnung 25 begrüßt werden konnten, was im bundesweiten Vergleich der Regatta durchaus als positiv betrachtet werden kann.

 

Bei strahlend blauen Himmel und anfänglichen Winden um 3-4 Bft. konnte die Wettfahrtleitung (dieses Jahr verjüngt durch den Sohn von Ole) alle Boote mit kurzer Verspätung auf die Bahn schicken.

 

Weiterlesen: Landesmeisterschaft MV 2012

59. Teterower Familien…ähmm..Herbstregatta 2012

 

Nun hat es uns (4299 Carsten Jansen - Eberhard Steffen) mal wieder getroffen (stimmt nicht ganz in dieser Konstellation zum ersten Mal) – und man weiß ja, ich (Carsten)  schreibe gerne! Zum einen weil man sich über die Platzierung freut und zum anderen, weil es die Piratengemeinschaft verdient noch aktiver beschrieben und beworben zu werden!

Die sprichwörtliche Familienatmosphäre in Teterow zu bewerben hieße eigentlich Eulen nach Athen tragen zu wollen, aber „wat mutt dat mutt“.

Weiterlesen: Herbstregatta

Piraten-Segler küren ihren Meister

 

Der Röbeler Seglerverein Müritz richtete in dieser Woche die Internationale Deutsche Meisterschaft der Piraten-Segler aus.
Röbel.Bis zum Donnerstag war der Röbeler Seglerverein Müritz (RSVM) Gastgeber für eine bedeutende Regatta.
Vom 18. bis 23. August fand in Röbel nämlich die Internationale Deutsche Meisterschaft der Piraten-Klasse statt. Diese Meisterschaft der Piraten war Segelsport vom Feinsten.
Während an den ersten beiden Tagen die Spezialisten für schwachen Wind bevorzugt waren, so kamen an den beiden letzten Tagen die Starkwindsegler voll auf ihre Kosten. Bei vier bis sechs Windstärken konnte jeder Segler sein Können unter Beweis stellen, und am Ende gab es einen klaren Sieger.
Bernd Höft und Burkhard Riek kamen mit den Bedingungen am besten zurecht und konnten ihren Meistertitel nun schon zum dritten Mal verteidigen. Platz zwei belegte Thomas Heldt mit Benjamin Schnepf, Dritte wurden Svenja Toroe und Karsten Bredt.
Bestes Damenteam wurde Simone Witte Wahrendorf mit Josephine Bach. Die Lokalmatadoren Heino und Jörg Leja belegten den 12. Platz. Obwohl sie gleich bei der ersten Wettfahrt abgedrängt wurden und sich im aussichtslosen Mittelfeld wiedergefunden hatten, konnten sie sich fast noch in die Top Ten zurück segeln. Seit 14 Jahren sind die Brüder gemeinsam im Pirat unterwegs.
Der Röbeler Seglerverein erntete viel Lob für die Organisation. Kein Wunder, dass immer mehr Bootsklassen die Röbeler um die Ausrichtung ihrer Meisterschaft bitten.

Ergebnisliste

Unterkategorien

FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS Feed